Face-Check_Motiv Anzeige_1920x1080

Innovativer Spieler- und Jugendschutz mit Face-Check

Zur Unterstützung der Jugend- und Spielerschutzmaßnahmen setzt die Gauselmann Gruppe auf das innovative, leistungsstarke Gesichtserkennungssystem Face-Check, und ist damit Vorreiter der Branche. Das kontaktlose Einlasskontrollsystem auf Basis biometrischer Gesichtsmerkmale wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Cognitec aus Dresden entwickelt. Face-Check vereinfacht den Zutrittsprozess und optimiert die Sicherheit bei der Identifizierung von jugendlichen Spielgästen und gesperrten Spielerinnen und Spielern durch individuelle Systemmeldungen – und das bei größtmöglicher Datensparsamkeit. Die Zutrittskontrolle funktioniert, ohne dass Kunden oder Personal tätig werden müssen – quasi automatisch. Umgehungsmöglichkeiten und menschliche Fehlleistungen sind dadurch effektiv ausgeschlossen.

In puncto Handling, Sicherheit und Datenschutz ist das Face-Check-System bisherigen Einlasskontrollsystemen weit überlegen. Über eine Minikamera scannt es die Besucher beim Betreten der Spielhalle, erstellt eindeutige digitale Gesichtsmuster (Templates) und gleicht diese unmittelbar mit der Datenbank ab, die die Bilder der gesperrten Spieler umfasst – unmittelbar danach werden die Daten gelöscht. Face-Check arbeitet mit einem Ampelsystem, das dem Spielstättenpersonal am PC oder an mobilen Endgeräten angezeigt wird und Informationen zu notwendigen Aktionen visualisiert. So können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesperrte Spielgäste direkt ansprechen und im Bedarfsfall eine manuelle Alterskontrolle durchführen. Aus den biometrischen Daten nimmt das System zudem eine Schätzung des Alters der Gäste vor. Erscheint ein Gast jünger als 25 Jahre, wird dies ebenfalls gemeldet, und der Mitarbeiter spricht den Gast an. Face-Check ist damit das einzige System, mit dem auch die Jugendschutzkontrolle ohne Vorlage von Dokumenten möglich ist.

Zurzeit wird Face-Check in den CASINO MERKUR-SPIELOTHEKEN in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen eingesetzt. Es wird sukzessive bundesweit in allen CASINO MERKUR-SPIELOTHEKEN implementiert.

Zukünftig soll Face-Check auch direkt in Spielautomaten integriert werden. Erste Prototypen gibt es bereits. Die Funktionalität ist dabei deckungsgleich mit der Nutzung als Einlasskontrolllösung. Gesperrte Spieler können effektiv vom Spiel ausgeschlossen und Jugendliche am Spiel gehindert werden.

Die Vorteile auf einen Blick

Vorteile für Spielgäste:

  • Einfacher und barrierefreier Zugang ohne Wartezeiten
  • Datenschonendes Verfahren ohne Preisgabe der persönlichen Daten
  • Entkopplung von persönlichen Daten und Sperrdaten

Vorteile für Betreiber:

  • Vereinfachung und Beschleunigung der Zugangskontrolle
  • Sicherstellung von Spieler- und Jugendschutz
  • Eindeutige Identifizierung von gesperrten Spielern
  • Zielgerichtete Ansprache von minderjährig anmutenden Spielgästen (U25)
  • Sichere Durchsetzung von Hausverboten

Vorteile für Behörden:

  • Ausnahmslose Überprüfung aller Spielgäste
  • Kontinuierliche Protokollierung der Sytemmeldung (analog Fahrtenschreiber im LKW)
  • Effiziente Kontrollmöglichkeiten der Spielstätten

Weitere Informationen finden Sie unter www.facecheck.de