03.03.2017 – Espelkamp

Start des GAUSELMANN INSTITUTs

Bild_Vertragsunterzeichnung_GI_2017

Wissenschaftliche Einrichtung für Weiterbildung und Forschung

Der Startschuss für das GAUSELMANN INSTITUT – eine in der Region einzigartige, wissenschaftliche Einrichtung – ist gefallen. Das eigenständige Institut, das sowohl mit der familiengeführten, ostwestfälischen Gauselmann Gruppe, als auch mit der privaten Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) kooperiert, hat seinen Sitz auf dem Schloss Benkhausen, dem Schulungszentrum der Gauselmann Gruppe. Hauptpfeiler des GAUSELMANN INSTITUTs sind die Bereiche Forschung und Weiterbildung.

Zwischen der FHDW und der Gauselmann Gruppe besteht eine langjährige Verbindung. Initiator des Instituts auf Seiten der Gauselmann Gruppe ist Vorstand Armin Gauselmann. „Der demografische Wandel und der Fachkräftemangel stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen. In der Gauselmann Gruppe setzen wir bereits seit vielen Jahren auf die Förderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie auf Weiterbildungsangebote, da wir sie als ideales Instrument zur Mitarbeiterbindung sehen. Mit dem GAUSELMANN INSTITUT wird dies nun noch weiter institutionalisiert“, erklärte Armin Gauselmann. Auch die Forschung, die bisher in Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern durchgeführt worden sei, trage durch das Institut nun eine einheitliche Handschrift.

„Das innovative GAUSELMANN INSTITUT bietet für die Region und für die FHDW einzigartige Chancen, da Anforderungen aus der Praxis direkt von der Wissenschaft aufgenommen werden und daraus unmittelbar Weiterbildungsprogramme für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gauselmann Gruppe in der Region entstehen“, erklärt Prof. Dr. Micha Bergsiek, Leiter des GAUSELMANN INSTITUTs und Dozent an der FHDW. Für Führungskräfte der Gauselmann Gruppe wird über das GAUSELMANN INSTITUT ab April ein einjähriges Weiterbildungsprogramm angeboten, das Schulungen in den Bereichen General Management und Unternehmensentwicklung umfasst. „Für die Automatenbranche gibt es immer mehr gesetzliche Einschränkungen. Das Weiterbildungsprogramm dient deswegen auch dazu, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Themen wie ‚Change Management‘ und mögliche neue Geschäftsfelder vorzubereiten“, erklärt Wolfgang Regenbrecht, Leiter Personal Gauselmann AG. Weitere Themen sind beispielsweise Marketing, Produktmanagement und Zukunftsforschung. Die Weiterbildungsmodule werden durch Kooperationen mit Hochschulen, von denen weitere geplant sind, zertifiziert. Die Seminare werden auf dem Schloss Benkhausen stattfinden.

Forschungsschwerpunkte des neuen GAUSELMANN INSTITUTs sind unter anderem die Bereiche Trendforschung in Bezug auf Spieleentwicklung, Personalentwicklung und ethisches Unternehmertum. Zusätzlich soll auch Forschung betrieben werden, die der Region dient, beispielsweise in Form von Studien zur regionalen Entwicklung. „Damit hat das GAUSELMANN INSTITUT nicht nur für die Unternehmensgruppe einen großen Mehrwert, sondern auch eine enorme Strahlkraft für die gesamte Region“, so Armin Gauselmann abschließend.

Start des GAUSELMANN INSTITUTs

Armin Gauselmann (2.v.l.), Vorstand der Gauselmann Gruppe, und Prof. Dr. Micha Bergsiek (2.v.r.), Leiter des GAUSELMANN INSTITUTs, unterzeichnen den Vertrag für das GAUSELMANN INSTITUT im Beisein von Wolfgang Regenbrecht (l.), Leiter Personal Gauselmann AG, und Mario Hoffmeister (r.), Leiter Zentralbereich Kommunikation der Gauselmann AG.

Download (9,5 MB)